Press

Projekte für Integration ausgezeichnet

Diakonie Einer der verliehenen Preise geht nach Zuffenhausen. Von Michael Schoberth

Auch die unterschiedlichsten Kulturen weisen ungeahnte Gemeinsamkeiten auf. Das haben mit Kreativität die internationale Band Diversité und der Tänzer Yahi Nestor Gahe anlässlich der Verleihung des Integrationspreises der Diakonie Württemberg am Freitag bewiesen.

Kurzerhand kombinierten sie den südafrikanischen Gumboot-Dance mit dem bayerischen Schuhplattler.

Zum dritten Mal zeichneten das Diakonische Werk Württemberg und die Evangelische Landeskirche lokale, ehrenamtliche Integrations-Projekte aus. Der Preis wird alle zwei Jahre ausgelobt und ist mit insgesamt 3200 Euro dotiert. Die Hauptpreise gingen nach Göppingen, Zuffenhausen und Biberach.

10.10.2011 | Michael Schoberth | Stuttgarter Zeitung